Ein Buch als Begleiterscheinung – Der Fotograf

Er kannte ihn eher flüchtig. Er wusste, er ist Photgraph, ist regelmäßig im Ausland, in Krisengebieten. Und eines Nachmittags bat Emmanuel Guibert seinen Bekannten Didier Lefèvre, ihm von einer seiner Reportagereisen zu erzählen. Ausführlich.

Das Buchcover von »Der Fotograf«1986 begleitete der 29-jährige Didier als Photoreporter eine Truppe von Ärzte ohne Grenzen nach Afghanistan. Sein Auftrag: die ärztliche Arbeit dokumentieren. 130 Filme verschoss er. Die Kontaktabzüge breitete er an besagtem Nachmittag vor Emmanuel Guibert aus. Guibert ist Comiczeichner und dieses Treffen der beiden Männer das erste einer langen Reihe.

Lefèvres Afghanistan-Mission ist, über 15 Jahre später, zur Comic-Reportage geworden. Der Fotograf ist kürzlich als deutsche Gesamtausgabe erschienen. Aber Moment mal! Habe ich »Comic« geschrieben? Annäherungsversuch an den Fotografen mit Emmanuel Guiberts Hilfe.

Vielen Dank an Klaus Roth (Sprecher) und Steffi Schremser (Photozählerin).

Didier Lefèvre/Emmanuel Guibert/Frédéric Lemercier – Der Fotograf, Zürich 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.