Eine neue Geschichte aus zwei alten

Sie gehört zu den Klassikern. Mit dieser Frage werden Autorinnen und Autoren beständig gequält: Sagen Sie mal, wieviel von dem, was Sie da in Ihrem Roman schreiben, trifft denn auf Sie zu? Ist dBuchcoveras etwa ein autobiografisches Werk? Dabei erübrigt sich die Frage so oft.

Vielleicht stellt man sie auch nur der falschen Person. Jakob Hinrichs beantwortet in seiner neuen Graphic Novel Der Trinker diese Frage. Aber nicht für sich, sondern an Hans Falladas Statt. Und damit ist klar: Hinrichs Trinker ist mehr als eine bloße grafische Adaption des Textromans Der Trinker von Hans Fallada.

Im Trinker, Version 2 werden nämlich die Geschichten zweier Männer parallel erzählt: Die von Hans Fallada, alkohol- und drogenabhängiger Schriftsteller, der nach einem eskalierten Ehestreit mit Pistolenschuss in eine Haftanstalt eingewiesen wird. Und die von Erwin Sommer, einem alkoholkrankwerdenden Unternehmer, dem Protagonisten von Hans Falladas Der Trinker. Roman und Romanschreiber verschwimmen miteinander in diesem herrlichen grafischen Roman.

Ein Gespräch mit dem Autor Jakob Hinrichs:

Jakob Hinrichs – Hans Fallada, der Trinker, Berlin 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.